Hospiz Göppingen
Hospiz Göppingen

Archiv

Zwölfte Benefiz Kreisradrundfahrt von Klaus Riegert

Tour de Kreisle

Zwölfte Benefiz
Kreisradrundfahrt
von Klaus Riegert

 Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014
Grafik: Tanja Krapp
SWP Ulm/NWZ Göppingen

B veranstaltete der damalige Bundestagsabgeordnete Klaus Riegert zu Gunsten von Behinderteneinrichtungen die Radtour. Sehr bald wurden sie jedoch wichtige Sponsor Aktion für das stationäre Hospiz für den Landkreis Göppingen – zuerst zur Finanzierung des Baus und nun zur Finanzierung des Trägeranteils für den laufenden Betrieb.

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 Tour de Kreisle - Die verschiedenen Strecken im Überblick

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 Tourenplan - Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014

Klaus Riegert und rund 40 BegleiterInnen treten vom 04. bis 08. August 2014 erneut in die Pedale. Unterstützt wird die Fahrt in fast alle Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen von einer Vielzahl von Sponsoren aus Betrieben und Kommunen. Neu ist dieses Jahr, dass die Tour von der NWZ täglich begleitet wird.

Jeden Morgen um 9 Uhr startet der Tross in Süßen, Beethovenstraße 48/1 und kehrt am späten Nachmittag wieder zum Kreisverein Leben mit Behinderung nach Süßen zurück.

„Wir radeln gemütlich mit vielen Pausen bei den Scheckübergaben,“ beruhigt Klaus Riegert Fragen nach dem sportlichen Anspruch. Wir hatten einen Altersquerschnitt von 8 Jahren bis über 8o Jahren. Für alle Fälle ist auch ein „Besenwagen“ mit dabei.

Wer mitradeln will kommt einfach nach Süßen oder steigt unterwegs ein. Zur besseren Planbarkeit bitten die Organisatoren aber um eine kurze Anmeldung.

Bitte unter der Tel. Nr. 07161/9861912 (Frau Andrea Schmelzle) oder bei Herrn Georg Kolb, 0171/8038767 kurz anmelden.

Unterstützt wird die Tour de Kreisle von Spitzensportlern:

- Georg Hackl, Rodlerlegende, Olympiasieger
- Alexandar Knesevic, Handballer und Trainer Frisch-Auf Frauen
- Stephan Vuckovic, Silbermedaillengewinner Triathlon
- Florian Lehnert, zweifacher Juniorenweltmeister im Fechten
- Werner Gass, ehemaliger Spieler beim VFB Stuttgart

Presseberichte:

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 09.08.2014 NWZ, Bei der Tour de Kreisle purzeln die Rekorde

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 09.08.2014 NWZ, Herzlichen Dank

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 07.08.2014 NWZ, Tour de Kreisle endet morgen in Süßen

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 06.08.2014 NWZ, Die Tour hat immer mehr Fans

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 05.08.2014 NWZ, Auch Promis starten bei Tour de Kreisle

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 04.08.2014 NWZ, Tour de Kreisle: Radeln für den guten Zweck

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 02.08.2014 NWZ, Tour de Kreisle - Am Montag geht`s los

Tour de Kreisle vom 04. – 08. August 2014 30.07.2014 NWZ, Tour de Kreisle

Impressionen:

Tour de Kreisle 2014
Süßen, Gruppenstart
Tour de Kreisle 2014
Salach, Höraktustik Maurer
   
Tour de Kreisle 2014
Göppingen, Fa. Krauter (3) mit G. Hackl
Tour de Kreisle 2014
Göppingen, Christophsbad, Gruppe
   
Tour de Kreisle 2014
Uhingen, Fa. EWS Weigele und stellv. BM Frey
Tour de Kreisle 2014
Ebersbach, stellv. BM Bühler
   
Tour de Kreisle 2014
Ebersbach, Fa. Neubrand, Jürgen Schmid
Tour de Kreisle 2014
Schlierbach, BM Schmid und CDU-Ortsverein
   
Tour de Kreisle 2014
Albershausen, BM Bidlingmaier
Tour de Kreisle 2014
Süßen, Fa. Weinbuch GmbH
   
Tour de Kreisle 2014
Schlat, BMin Flogaus
Tour de Kreisle 2014
Deggingen, Fa. Kuris GmbH
   
Tour de Kreisle 2014
Deggingen, BM Weber und CDU Ortsverband
Tour de Kreisle 2014
Bad Ditzenbach,, BM Ueding
   
Tour de Kreisle 2014
Bad Ditzenbach, Kräuterhaus St. Bernhard
Tour de Kreisle 2014
Mühlhausen, stellv. Bürgermeister Küchle
   
Tour de Kreisle 2014
Wiesensteig - BM Tritschler
Tour de Kreisle 2014
Gruibingen, Landgasthof Deutsches Haus
   
Tour de Kreisle 2014
Salach, Ing. Büro Herp

Tour de Kreisle 2014
Eislingen, Fa. Stahlbau Nägele u. OB Heininger

   
Tour de Kreisle 2014
Göppingen, BMin Zull
Tour de Kreisle 2014
Göppingen, Architekturbüro Welz
   
Tour de Kreisle 2014
Wangen-Oberwälden, Fa. Zaunteam und BM Frey
Tour de Kreisle 2014
Rechberghausen, BM Ruf
   
Tour de Kreisle 2014
Ottenbach, BM Franz
Tour de Kreisle 2014
Göppingen, Fa. ETG, Frau Schwarz
   
Tour de Kreisle 2014
Eschenbach, BM Schubert
Tour de Kreisle 2014
Heiningen, BM Aufrecht
   
Tour de Kreisle 2014
Gammelshausen, BM Kohl
Tour de Kreisle 2014
Dürnau, Stellv.BM Allmendinger
   
Tour de Kreisle 2014
Bad Boll, Stellv. BMin D. Krauss-Prause
Tour de Kreisle 2014
Zell u.A., BM Link bei Fa. Schnitzler
   
Tour de Kreisle 2014
Hattenhofen, BM Reutter
Tour de Kreisle 2014
Göppingen. Müllheizkraftwerk, Fa EEW Energy
   
Tour de Kreisle 2014
Gingen, Fa. Fischer + Stegmaier
Tour de Kreisle 2014
Kuchen, BM Rößner
   
Tour de Kreisle 2014
Geislingen, Albwerke
Tour de Kreisle 2014
Geislingen-Waldhausen, Herr Bühler, stellv.
   
Tour de Kreisle 2014
Böhmenkirch, BM Nägele
Tour de Kreisle 2014
Böhmenkirch, Fa. Dee Dürr Textil-Druck
   
Tour de Kreisle 2014
Lauterstein, Florian Lehnert, stellv. BM, Mädel
Tour de Kreisle 2014
Donzdorf, BM Stölzle
   
Tour de Kreisle 2014
Am Ziel mit neuen Rekorden
 

Meldungen 2012:

PDF Icon Hospiz Dr. Ulrich Grill, erster Träger des Baden-Württembergischen Palliativ- und Schmerzpreises, spendet verdoppeltes Preisgeld dem Göppinger Hospizverein DGS e.V. 13.10.2012

PDF Icon Hospiz Hospizhaus: Alt und neu in trauter Eintracht NWZ 19.09.2012

PDF Icon Hospiz Wangen hilft Hospiz mit 10.000 Euro NWZ 12.09.2012

PDF Icon Hospiz Kräftig fürs Hospiz gestrampelt NWZ 03.08.2012

PDF Icon Hospiz Hier schweben zwei Bundestagsabgeordnete vom Eislinger Himmel NWZ 01.08.2012

PDF Icon Hospiz Politiker und Prominente radeln für das Hospiz GEPPO 08.08.2012

PDF Icon Hospiz Wasserschaden im Hospizhaus NWZ 10.07.2012

PDF Icon Hospiz Gesundheitslauf fürs Göppinger Hospiz NWZ 10.07.2012

PDF Icon Hospiz Hospizverein braucht weitere Mitglieder NWZ 06.07.2012

PDF Icon Hospiz Laufen für das Hospiz GZ 06.07.2012

Eon-Mitarbeiter spenden 5000 Euro für Kinderhospiz NWZ 05.07.2012

PDF Icon Hospiz Eislingen gibt für Hospizbau 20000 Euro NWZ 29.06.2012

PDF Icon Hospiz Richtfest GEPPO 21.05.2012

PDF Icon Hospiz Haus für Abschied in Würde NWZ 19.05.2012

PDF Icon Hospiz "Revoluzzer" mit großem Herz Pressemitteilung 29.05.2012

PDF Icon Hospiz Christophsbad mit 125 000 Euro NWZ 18.05.2012

PDF Icon Hospiz 125000 Euro vom Christophsbad GZ 18.05.2012

PDF Icon Hospiz Heilanstalt wird große-Klinik NWZ 16.05.2012

PDF Icon Hospiz Der gute Zweck gewinnt NWZ 12.05.2012

PDF Icon Hospiz Christophsbad feiert NWZ 10.05.2012

PDF Icon Hospiz Hospiz bei der Villa Hammer: Rohbau ist fertig NWZ 25.04.2012

PDF Icon Hospiz Geballte Hilfe für den Kreis Göppingen NWZ 22.03.2012

PDF Icon Hospiz 10000 Euro für Göppinger Hospiz NWZ 21.03.2012

PDF Icon Hospiz Es gibt ein Leben vor dem Tod NWZ 09.03.2012

PDF Icon Hospiz Licht ins Leben Velux 02.02.2012

PDF Icon Hospiz Hospizbewegung zieht an einem Strang NWZ 31.01.2012

PDF Icon Hospiz Hospizhaus nimmt Gestalt an GP Wochenblatt 18.01.2012

PDF Icon Hospiz Liebevolle Pflege bis zum Ende NWZ 17.01.2012

PDF Icon Hospiz Stationäres Hospiz in Faurndau Kreuz+Quer 16.01.2012


2011:

PDF Icon Hospiz Schreiner-Senioren helfen Hospiz NWZ 29.12.2011

PDF Icon Hospiz Die Arbeiten am Hospizhaus liegen im Plan Stuttg. Zeitung 28.12.2011

PDF Icon Hospiz Hospiz-Gedanke lässt Rotarier nicht los NWZ 23.12.2011

PDF Icon Hospiz Hospizhaus mit neuem Partner NWZ 22.12.2011

PDF Icon Hospiz Zentrum der Hospizarbeit NWZ 11.12.2011

PDF Icon Hospiz Das Hospiz wächst langsam NWZ 09.12.2011

PDF Icon Hospiz Scheckübergabe vor der Villa Hammer NWZ 01.12.2011

PDF Icon Hospiz Zeller Senioren spenden fürs Hospiz NWZ 24.11.2011

PDF Icon Hospiz Carl-Hermann-Gaiser-Stiftung beteiligt sich am Hospiz NWZ 18.11.2011

PDF Icon Hospiz Gelebte Hilfe direkt vor Ort NWZ 17.11.2011

PDF Icon Hospiz Stationäres Hospiz in GP-Faurndau Kolping 15.11.2011

PDF Icon Hospiz Villa Hammer bekommt neuen Nachbarn NWZ 28.10.2011

PDF Icon Hospiz Kreisradrundfahrt bringt Spendenrekord Stadtanzeiger 10.08.2011

PDF Icon Hospiz 2000 Kilometer durch Deutschland NWZ 06.08.2011

PDF Icon Hospiz Hilfe für das Hospiz: Jubel über Spendenrekord NWZ 06.08.2011

PDF Icon Hospiz Strampeln für den guten Zweck NWZ 05.08.2011

PDF Icon Hospiz Radeln für den guten Zweck NWZ 04.08.2011

PDF Icon Hospiz Gestern erreichten die Radler Geislingen und das Täle GZ 03.08.2011

PDF Icon Hospiz Riegert radelt wieder für den guten Zweck NWZ 30.07.2011

PDF Icon Hospiz Insgesamt 6000 Euro für soziale Einrichtungen NWZ 23.07.2011

PDF Icon Hospiz Radrundfahrt im Kreis für das stationäre Hospiz NWZ 15.07.2011

PDF Icon Hospiz Die Firma Steeb spendete 5000 Euro NWZ 15.07.2011

PDF Icon Hospiz Albwerk -Chef Hubert Rinklin übergab einen Scheck NWZ 04.06.2011

PDF Icon Hospiz Spatenstich für das stationäre Hospiz CDU Intern 01.06.2011

PDF Icon Hospiz 5000 Euro für das Hospiz GZ 21.05.2011

PDF Icon Hospiz Kirchen unterstützen Hospiz-Bau NWZ 06.05.2011

PDF Icon Hospiz Spatenstich für das Hospiz GEPPO 04.05.2011

PDF Icon Hospiz Mit 70 Spaten an den Start GZ 02.05.2011

PDF Icon Hospiz Bau des Hospiz beginnt mit Massenspatenstich So. Aktuell 01.05.2011

PDF Icon Hospiz Schutzengel und Nahtoderfahrung NWZ 30.04.2011

PDF Icon Hospiz Spatenstich für Hospiz in Faurndau GZ 30.04.2011

PDF Icon Hospiz Baubeginn für das Hospiz NWZ 23.04.2011

PDF Icon Hospiz Feierlaune zum Abschluss NWZ 12.03.2011

PDF Icon Hospiz Gottesdienste für ein stationäres Hospiz Salacher Bote 17.02.2011

PDF Icon Hospiz Den Sterbeprozess liebevoll begleiten NWZ 17.02.2011

PDF Icon Hospiz Ausstellerverzeichnis Vitawell 01.01.2011


2010:

Hospiz wird 2011 gebaut

Baugenehmigung liegt vor – Finanzierung steht – Spatenstich im Frühjahr

Das stationäre Hospiz im Faurndauer
Hammer-Park ist nicht mehr länger nur ein Wunschtraum:
Die Finanzierung des Zwei-Millionen-Projekts steht, die Baugenehmigung liegt vor. Im Frühjahr ist Spatenstich.

PDF Icon Hospiz Lesen Sie mehr...
Vielen Dank an die NWZ.
Der Artikel wurde am 9.12.2010 in der NWZ veröffentlicht.

Auch online Abrufbar - klicken Sie bitte hier


Hospiz im Hammer-Park

Kreis Göppingen. Das stationäre Hospiz im Landkreis Göppingen soll im Faurndauer Hammer-Park entstehen. Der Trägerverein stellte jetzt die Pläne der Öffentlichkeit vor. Die Kosten sind mit rund 1,3 Millionen Euro veranschlagt

Lesen Sie mehr...


PDF Icon HospizBaupläne

Projektentwicklung
Architekturbüro fai – Peter Welz

Hospiz im Landkreis Göppingen e.V.
Umbau/ Erweiterung-Neubau

Standort Villa Hammer - Google Map Link
in Göppingen - Faurndau
Erläuterungen / Planungsziel / Funktionen

Lesen Sie mehr...

 PDF Icon Hospiz 07/2010 Spende für Hospiz

 PDF Icon Hospiz 05/2010 Hammer-Villa wird das erste Hospiz im Landkreis

 PDF Icon Hospiz 04/2010 Hospiz im Hammer-Park

 PDF Icon Hospiz 03/2010 Gute Taten enden mit lachenden Gesichtern


2009:

 PDF Icon Hospiz 02/2009 Ein Antrag bei der Stadt

 PDF Icon Hospiz 01/2009 Ein Hospizhaus wird gesucht


Hospiz im Landkreis Göppingen erhielt Spende
von der Cephalon GmbH auf den
Südwestdeutschen Schmerztagen

Schmerztag

Göppingen, 26.10.09 - Das Hospiz im Landkreis Göppingen erhielt von dem pharmazeutischen Unternehmen Cephalon GmbH eine Spende über 1.000,00 €. Die Spende wurde während der 12. Südwestdeutschen Schmerztage an Herrn Laitenberger, stellvertretender Vorsitzender des Hospizvereins, übergeben.

 PDF Icon Hospiz Lesen Sie mehr...


Landrat Edgar Wolff steht zum Bau eines Stationären Hospizes

Positive Signale aus der Bürgermeisterversammlung /Lebensqualität für den letzten Lebensabschnitt

,,Wir brauchen ein Hospiz im Landkreis und ich werde diese Einrichtung gerne aktiv begleiten’’, mit diesen Worten unterstrich Edgar Wolff als neu gewählter Landrat die
Bedeutung eines stationären Hospizes für den Landkreis.

 PDF Icon Hospiz Lesen Sie mehr...


2008:

PDF Icon Hospiz 2008 Hohenstaufenstiftung unterstützt Hospiz


 

Infoflyer: Schmerz und Leben


2007:

 PDF Icon Hospiz 2007 Landrat will kein „Sterbehaus“ *

 PDF Icon Hospiz 2007 NWZ Gute Tat *

 PDF Icon Hospiz 2007 Schuler Pressen


Liebe Spender,
Förderer und Freunde des Vereins Hospiz im Landkreis Göppingen,

wunderbare Konzerte liegen hinter uns, die engagierte Künstler im Rahmen der Tage des stationären Hospizes im Jahr 2007 für das stationäre Hospiz als Benefizkonzerte durchgeführt haben. So hat der Göppinger Kammerchor am 27.09.2007 unter der Leitung von Hans-Eugen Eckert, Stuttgart, die D-Dur Messe von Antonin Dvořák aufgeführt; junge Künstler aus großen internationalen Spitzenorchestern haben im Rahmen des GAIA Kammermusikfestivals in Hohenstaufen ein Benefizkonzert für das stationäre Hospiz veranstaltet.

Darüber hinaus hat die begnadete Fotografin Ursel Buchter mit ihren bewegenden Bildern Lebensstufen und Zyklen von Menschen in allen Kontinenten in der Villa Vogt ausgestellt und einen teil des Verkaufserlöses ihrer Bilder dem stationären Hospiz zur Verfügung gestellt.

Auch Sie haben durch Ihre Teilnahme an Konzerten, durch Ihr persönliches Engagement oder durch Ihre Spende das stationäre Hospiz im vergangenen Jahr unterstützt und uns Mut gemacht, uns weiter dafür einzusetzen, dass alle Menschen in unserem Landkreis ihr Leben in Geborgenheit und Würde zu Ende führen können.

Dafür möchte ich Ihnen herzlich danken!

Heute möchte ich Sie herzlich einladen, Fördermitglied im Verein Hospiz im Landkreis Göppingen e. V. zu werden. Durch eine Änderung der Satzung ist es möglich geworden, direktes Fördermitglied in diesem Verein zu werden und mit regelmäßigen Mitgliedsbeiträgen zu Entstehung und Unterhalt des stationären Hospizes beizutragen.

Darüber hinaus möchte ich Sie herzlich bitten: unterstützen Sie das stationäre Hospiz im Landkreis Göppingen direkt mit

  •  Ihrem Wohlwollen,
  •  Ihrer Spende oder
  •  Ihrem Vermächtnis!

In einer Zeit, in der wir auf der einen Seite unermesslichen Reichtum, auf der anderen Seite aber auch bittere Armut in unserem Land erleben, wird es nur durch unser gemeinsames Engagement gelingen, allen Menschen ein würdiges Leben bis zum Ende zu ermöglichen. Dafür wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen einsetzen.

Für die bevorstehenden Feiertage wünsche ich Ihnen alles Gute, Gottes Segen und einen guten Start ins Neue Jahr für Sie und für Ihre Lieben.


NWZ vom 18.09.2007: Benefizkonzert "Auftakt mit Dvorak"
Artikel vom 18.09.2007 aus NWZ - Neue Württembergische Zeitung

BENEFIZKONZERT

Auftakt mit Dvorak

Der renommierte Göppinger Kammerchor unterstützt mit einem Benefizkonzert die Bemühungen um das stationäre Hospiz im Landkreis Göppingen. Er wird dafür am Donnerstag, dem 27. September erstmals in der katholischen Kirche Sankt Maria in Göppingen konzertieren.

Benefizkonzert

GÖPPINGEN Das Konzert am 27. September wird zugleich der Auftakt für die mittlerweile in Göppingen etablierte Hospiz-Woche sein. Auf dem Programm des Kammerchors steht die eindrucksvolle D-Dur-Messe op. 86 von Antonin Dvorak. Er gehört zu den bedeutendsten Komponisten der Romantik. Geradezu maßgeschneidert für die aufwändig renovierte Kirche Sankt Maria ist das Konzertprogramm des Göppinger Kammerchors. Der Chor wird auf einer in der Kirche befindlichen historischen Walcker-Orgel begleitet, die eines der wertvollsten Instrumente jener romantischen Epoche in Baden-Württemberg ist.

"Die katholische Kirche Sankt Maria in Göppingen ist der ideale Aufführungsort für dieses Werk", freut sich schon im Vorfeld der künstlerische Leiter des Kammerchores, Hans-Eugen Ekert aus Stuttgart. Er ist auch Kantor an der Stuttgarter Lukaskirche und hat sich mit seinem Barock-Orchester über die Grenzen Stuttgarts hinaus einen Namen gemacht. Die Messe von Dvorak ist eine Auftragskomposition und war ursprünglich zur Einweihung einer kleinen privaten Schlosskapelle gedacht. Die in Sankt Maria vorhandene Walcker-Orgel Opus 99 von 1851 stammt aus der gleichen Epoche wie die Komposition und wird sich deswegen mit ihrem romantischen Klang perfekt in die Aufführung einfügen. Dies ist ganz im Sinne des Göppinger Kammerchores: Mit seinem Chorleiter Ekert hat sich der Chor seit einigen Jahren der historischen Aufführungspraxis verschrieben.

Der Chor ist in der Region bekannt für seine engagierten Interpretationen, das ausbalancierte Klangbild und sein Temperament. Die Leitung hat Hans-Eugen Ekert. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

INFO

Der Erlös des Konzertes geht zu Gunsten des Vereins "Hospiz im Landkreis Göppingen e. V." Karten gibt es im i-Punkt des Göppinger Rathauses.



Tage des stationären Hospizes im Landkreis Göppingen


Liebe Spender, Förderer und Freunde des Vereins Hospiz im Landkreis Göppingen,

durch Ihre tatkräftige Unterstützung sind wir ein gutes Stück weiter gekommen, das stationäre Hospiz auf den Weg zu bringen – ich danke Ihnen herzlich dafür!

Heute möchte ich Sie gerne über die Tage des stationären Hospizes im Jahr 2007 informieren und Sie ganz herzlich zu den hier stattfindenden Veranstaltungen im Herbst einladen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Informationsblatt.

Besonders herzlich möchte ich Sie einladen zu zwei musikalischen Leckerbissen: dem Benefizkonzert des Göppinger Kammerchors am 27.09.2007, 19:30 Uhr in der Katholischen Kirche St. Maria in Göppingen. Hier kommt Antonin Dvořáks Messe D-Dur für Soli, Chor und Orgel zur Aufführung.

Ein weiteres Highlight ist das Benefizkonzert am 29.09.2007, 19:00 Uhr im Rahmen des GAIA Kammermusikfestivals in der evangelischen Kirche in Hohenstaufen. Hier kommt Schumanns Streichquartett Op. 41 No. 3 in A-Dur zur Aufführung wie auch das Streichsextett Op. 18 in B-Dur von Johannes Brahms. International renommierte junge Künstler treffen sich in dieser Woche in Hohenstaufen und engagieren sich mit diesem Konzert für unser stationäres Hospiz.

Bei allen Veranstaltungen wie auch den weiteren angekündigten Programm-punkten werden wir Sie über den aktuellen Stand des stationären Hospizes im Landkreis Göppingen informieren und auch über weitere Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

Ich freue mich darauf, Sie zu diesen Veranstaltungen zu begrüßen und bitte Sie, bleiben Sie dem stationären Hospiz und seinen Aktivitäten weiter gewogen. Nur durch Ihre und unsere gemeinsamen Anstrengungen wird es möglich werden, allen Menschen in ihrer Lebensendphase in unserem Landkreis ein würdiges Leben bis zum Ende zu ermöglich.
Ich grüße Sie herzlich

Ihr

Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe

Programm Hospiztage zum Download

 

Hospiztage 2007 in Göppingen


2006:

 PDF Icon Hospiz Leitfaden-Palliativversorgung

 PDF Icon Hospiz NWZ_vom_23.10.2006 *

 PDF Icon Hospiz NWZ_vom_21.10.2006 *

 PDF Icon Hospiz NWZ_vom_06.10.2006_Podiumsdiskussion *

 PDF Icon Hospiz NWZ_vom_28.09.2006 *

 PDF Icon Hospiz NWZ_vom_27.09.2006 *

 PDF Icon Hospiz NWZ_vom_23.09.2006 *

 PDF Icon Hospiz STZ_Anreisser_20.09.2006

 PDF Icon Hospiz STZ_vom_20.09.2006

 PDF Icon Hospiz Amtsblaetter_im_Landkreis_KW.39

 PDF Icon Hospiz NWZ Göppingen vom 07.09.2006 *

 PDF Icon Hospiz NWZ Göppingen vom 07.09.2006 Kommentar *

 PDF Icon Hospiz PIG_Göppingen_09.2006

 PDF Icon Hospiz Krombacher Brauerei spendet



Scheck
Scheckübergabe bei Krombacher


Scheck
Scheckübergabe bei der Sparda Bank

Scheck
Scheckübergabe bei der Firma Schuler Pressen


Palliative Versorgung in Baden-Württemberg

Ein Leitfaden vor allem für schwerkranke Patienten und deren Angehörige.

Diese Broschüre bietet Informationen über die gesamten Möglichkeiten der palliativen Versorgung in Baden-Württemberg und gliedert sich in drei Abschnitte:

Die Versorgung zu Hause
Die stationäre Versorgung
Die Trauerbegleitung.

Den Leitfaden Palliativversorgung des Ministeriums für Arbeit und Soziales - Baden-Württemberg finden Sie hier. Des weiteren Übersetzungen in der Heimatsprache von ausländischen Mitbürgern.


Den Auftakt unserer Aktivitäten bilden die

„Tage des stationären Hospiz im Landkreis Göppingen“

vom 24.09. bis 04.10.2006,

bei denen wir von vielen Organisationen unterstützt werden und den Menschen mit kulturellen, unterhaltsamen und informativen Benefiz-Veranstaltungen Gelegenheit geben werden, uns und unser Anliegen näher kennen zu lernen.

Alterskranke Menschen werden in unserer Gesellschaft oft als Verlierer gesehen. Die damit verbundenen Vorurteile verstellenden Blick für die Werte des Alterns: Lebenserfahrung und den Blick für die rechte Einschätzung der zwischenmenschlichen Beziehungen. Genauso handelt es sich umein Vorurteil, Hospize als „Sterbehäuser“ abzutun.

Für den Landkreis Göppingen planen wir ein freundliches, innenstädtisches Gebäude, das Nähe in jeder Beziehung ermöglicht und den Menschen trotz der Umstände erlaubt, fröhlich zu sein.



Telefon: (07161) 98619-10 - info@hospiz-goeppingen.de

PDF Icon Download Mitgliedsantrag

Die Mitgliedserklärung kann innerhalb 14 Tagen formlos widerrufen werden und ist 3 Monate vor Jahresende schriftlich zu kündigen. Weitere Informationen finden Sie in der Satzung