Hospiz Göppingen

Tour de Kreisle 2020

27.07. bis 31.07.2020 – „Tour de Humanität“ statt „Tour de Kreisle“

Die „Tour de Kreisle 2020“ wurde Opfer der Corona Epidemie. Klaus Riegert konnte nicht mit 60 Radler auf die Spendentour gehen. Im Wirtschaftsplan des Vereins fehlten dadurch 35.000 €, die zur Finanzierung des Betriebs des stationären Hospizes fest eingeplant waren. Zusammen mit dem „Tour de Kreisle“-Partner „NWZ“ wurde rechtzeitig ein Ausweg gefunden. NWZ Verlagsleiter Mario Bayer, Chefredakteur Helge Thiele, Vereinsvorsitzender Klaus Riegert und der ehrenamtliche Geschäftsführer Georg Kolb trafen sich um aus der Situation das Beste zu machen. Ergebnis für 2020: „Tour de Humanität – spenden statt in die Pedale treten…“. Es sollte eine „virtuelle Tour de Kreisle“ dank NWZ werden. Die früheren Radler, die Rathäuser und Spender wurden informiert. Die NWZ kündigte eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit mit Sonderseiten und Veröffentlichung in der Zeitung an. Eine Telefonspendenaktion sollte zum Spenden animieren. Unverändert sollte bleiben, das Spendenergebnis im Malteserzentrum in Uhingen zu verkündigen.

Tour de Kreisle 2020

29.07.2020: Spendenüberbringer Gerhard Veit und Otto Frey

Nach dem alle informiert waren, kam im Hospiz schnell Freude auf. Ohne in die Pedale zu treten, spendeten mehr Betriebe, Kommunen und „traditionelle“ Radler dem Hospiz. Am Freitagabend waren es rund 21.500 € und nach dem Wochenende über 22.000 €. Für die Verantwortlichen des Hospizes ein mehr als erfreuliches Ergebnis. Der Vorstand und das gesamte Hospizteam sagt auch im Namen der Gäste des Hospizes ein herzliches Dankeschön.

Tour de Kreisle 2020

31.07.2020: Klaus Riegert bei der Bekanntgabe des Spendenergebnisses

Aber alle hoffen darauf, dass nächstes Jahr wieder in die Pedale getreten und persönliche Treffen wieder möglich sind.

Tour de Kreisle 2020

31.07.2020: Klaus Riegert und Georg Kolb freuen sich über das Spendenergebnis


Presse

Tour de Kreisle 2020 - Tour de Humanität – Sonderseite zum Abschluss

Auch wenn dieses Jahr die Tour de Kreisle nicht wie gewohnt stattfinden konnte, zeigten sich die Beteiligten glücklich über den erfolgreichen Abschluss der Spendenaktion.

21023,63 Euro standen dieses Jahr am Ende einer etwas anderen Tour de Kreisle. Malteser Bezirks- geschäftsführer Edmund Baur zeig- te sich bei seinem ersten öffentli- chen Auftritt nach gut dreieinhalb Monaten dankbar gegenüber allen Beteiligenden und Ideengebern für die diesjährige Tour de Humanität. Jedoch hofft er, dass man nächstes Jahr wieder wie gehabt eine Tour de Kreisle haben werde.

PDF Icon Artikel ansehen... NWZ, 01.08.2020


Kräuterhaus Sanct Bernhard spendet 5000 Euro für das Hospiz

Kreis Göppingen. Es ist anders als sonst. Das Kräuterhaus Sanct Bernhard in Bad Ditzenbach gehört zu den traditionellen Spendern bei der "Tour de Kreisle". Dieses Jahr fehlten im Kräuterhaus allerdings die 60 Radlerinnen und Radler. 

PDF Icon Artikel ansehen... NWZ, 29.07.2020


Am Telefon für das Hospiz spenden

Kreis Göppingen Es gibt dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie zwar keine "Tour de Kreisle", bei der die teilnehmenden Radfahrer in mehreren Etappen im Landkreis unterwegs sind, um Spenden für das Hospiz zu sammeln. Dafür läuft in dieser Woche - in Kooperation mit der NWZ - die "Tour de Humanität".

PDF Icon Artikel ansehen... NWZ, 28.07.2020


Tour de Kreisle 2020 - Tour de Humanität – Spenden statt in die Pedalen zu treten

Initiator Klaus Riegert steigt seit 1998 in den Sommerferien in die Pedale – seit 2008 für das Hospiz in Faurndau. 2020 verlangt „Corona“ dies nicht auf Fahrrädern, sondern virtuell zusammen mit der NWZ umzusetzen.

PDF Icon Artikel ansehen... NWZ, 27.07.2020


Vorjahre (Archiv): 2020 · 2019 · 2018 · 2017 · 2016 · 2015 · 2014


Telefon: (07161) 98619-10 - info@hospiz-goeppingen.de

PDF Icon Download Mitgliedsantrag

Die Mitgliedserklärung kann innerhalb 14 Tagen formlos widerrufen werden und ist 3 Monate vor Jahresende schriftlich zu kündigen. Weitere Informationen finden Sie in der Satzung